Fachgruppenübersicht

Präambel:
Als Wissenschaftler*innen sind wir wissenschaftlich abgesicherten Ergebnissen verpflichtet. Die Arbeit in den Fachgruppen folgt den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis und erfolgt in fachlichem Austausch mit dem S4F-Beirat.  Für die Arbeit der Fachgruppen gelten die Regeln des S4F-Handlungs- und Kommunikationskonsens.

Jede Fachgruppe (FG) wird von einem Team koordiniert, welches aus mindestens drei Mitgliedern besteht. Die jeweiligen FG-Koordinationsteams bestehen mindestens zur Hälfte aus Fach-Wissenschaftler*innen mit Promotion, Fachpublikationen oder Forschungserfahrung auf dem Arbeitsgebiet der FG. Weitere Mitglieder des FG-Koordinationsteams sowie der FG selber  können S4F-Aktive mit wissenschaftlichem Hochschulabschluss (Diplom, Master, Staatsexamen, oder vergleichbar) und relevanten Berufserfahrungen sein. Die Mitarbeit in Fachgruppen mit Querschnittsaufgaben (z. B. Wissenschaftskommunikation in der Schule oder S4F Kreativ) erfordert keinen wissenschaftlichen, sondern jeweils fachlichen Hintergrund (also berufliche Expertise in Kommunikation oder Gestaltung).

Aktuelle Fachgruppen

●       FG Kommunaler Klimaschutz

●       FG Rohstoffe

●       FG S4F an Schulen

●       FG Wärmewende

●       FG Vorträge:

Weitere Fachgruppen sind im Aufbau. Wer Interesse an der Mitarbeit in oder Gründung einer Fachgruppe hat, wendet sich bitte an: