Strukturen

Die Initiative besteht aus einem weiten Kreis von Menschen, die sich in Regionalgruppen, und mehreren thematischen Fachgruppen organisieren. Darunter sind erfahrene Wissenschaftler*innen der Klimaforschung, Nachhaltigkeitsforschung, Biodiversitäts- und Transformationsforschung, einschließlich IPCC- und IPBES-Autor*innen.

Regionalgruppen und Fachgruppen

Hier haben sich Scientists zusammengeschlossen, um gemeinsam aktiv zu werden. Die meisten Aktivitäten erfolgen in diesen Gruppen. Das Spektrum reicht von Vorträgen über Podiumsdiskussionen bis hin zum Verfassen von Artikeln oder Stellungnahmen.  

Koordinationsteam 

Dieses Team trägt dazu bei, dass Ideen realisiert werden können. Es achtet darauf, dass die in der Charta verankerten Werte beachtet werden. Zudem trifft das Koordinationsteam Entscheidungen zu Angelegenheiten von bundesweiter Bedeutung.

Dr. Bernhard Steinberger, Christian Masurenko, Dr. phil. Christina West, Dr. Christine Rüth, Christoph Schönherr, Franz Ossing, Dr. Georg Sebastian Völker, Dr. Gregor Hagedorn, Prof. Dr. Katharina Theis-Bröhl, Dr. phil. Klaus Müschen, Dr. Dr. h.c. Manuela Troschke, Prof. Mario Tvrtković, Saskia Knispel, Dr. Stefan Kruijer, Dr. Uwe Scheithauer

Beirat

Der Beirat besteht aus rund 100 Wissenschaftler*innen und Hochschullehrer*innen. Diese stehen der Initiative für Ratschläge und Unterstützung zur Verfügung. Auch werden aus dem Beirat Projekte, Artikel und Stellungnahmen initiiert. 

Medien und Kommunikation

Wir haben Fachleuten zu Pressearbeit und Social Media, IKT-Fachleute für Website und interne Kommunikation. Diese Teams helfen, wenn es um das tägliche Arbeiten, unsere interne Vernetzung und die Kommunikation der Stellungnahmen, Artikel und weiterer Aktivitäten geht. 

Verein

Der gemeinnützige Förderverein Scientists for Future e.V dient als Rechtsträger. Über ihn werden Fördermittel eingeworben, Spendenbescheinigungen erstellt und Mitarbeitende eingestellt. Der Verein ist nur in diesen Funktionen aktiv.