Fachgruppe Energie

Die S4F Fachgruppe Energie widmet sich den allgemeinen Fragen zur Energieversorgung und deren Transformation. Sie orientiert sich dabei an den Kernthemen und Aussagen des S4F Diskussionspapiers “16 Orientierungspunkten für eine klimaverträgliche Energieversorgung für Deutschland”.

Die Fachgruppe begleitet die gesellschaftspolitische Transformation der Energieversorgung vorausschauend, kritisch wie visionär. Sie beleuchtet Möglichkeiten, Risiken und Umsetzungsfragen der Umstellung der Energieversorgung. Alle klimawissenschaftlichen Szenarien unterstreichen: Die Energieversorgung muss, so schnell es technisch geht, auf erneuerbare Quellen umgestellt werden. Die Transformation hin zu einer lebenswerten und ökologisch intakten Lebensgrundlage muss gesellschaftlich gestaltet werden, unter Nutzung einer breite Palette von Fachgebieten und Wissenschaften. Daher sind auch die Mitglieder der Fachgruppe Energie Expert:innen, Anwender, Betroffene und politisch Aktive aus einem breiten Spektrum der Wissenschaft und Implementierung.

Die Fachgruppe dient dem S4F-internen Austausch, der Identifizierung wissenschaftsbasierter Konsense sowie der Wissenschaftskommunikation zu Energie & Klimaschutz. Thematisch konzentriert sich die Fachgruppe Energie auf die Versorgung mit Elektrizität, Wärme, Kälte sowie Treibstoffen für Produktion, Haushalte, Gewerbe, Gebäude und Mobilität. Hierbei werden die Prozessschritte von der Erzeugung, Transport und Verteilung, Wandlung, Speicherung, Bereitstellung, Vermarktung, Nutzung bis zur Nachnutzung ganzheitlich betrachtet, und deren Auswirkungen auf Umwelt, Klima und Gesellschaft berücksichtigt. Gleichberechtigt zur Versorgungsseite wird die Frage einer suffizienten und effizienten Nutzung von Energie behandelt. Zudem widmet sich die Fachgruppen den gesellschaftlichen Kräften, die Auswirkungen auf die Entwicklung und Gestaltung der Energiewende haben.

Mitglieder der Fachgruppe beteiligen sich am UBA-geförderten S4F Projekt „Keypoints Wärmewende“ (2022/23).

Koordinationsteam:

Christoph Gerhards, Stefan Golla, Rana Hoffmann, Peter Klafka, Urban Weber

Kontakt: