Veranstaltungen


12. Juni 2024

Wie gelingt die Verkehrswende? – Metropolen in Bewegung

Kategorie: ohne Anmeldung Wie gelingt die Verkehrswende? – Metropolen in Bewegung


12. Juni 2024

3. Reihe „Klimakrise!“ im DT Göttingen

Mit dem Thema Mobilitätswende wird die Reihe „Klimakrise!“ im Deutschen Theater Göttingen fortgesetzt. Um die Klimakrise abzuwenden und dafür die klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen drastisch zu reduzieren, spielt der Verkehr in Deutschland mit einem Anteil von 20 Prozent an den Treibhausgas-Emissionen eine wichtige Rolle. Eine „Verkehrswende“ ist daher nötig. Hierfür muss sich das Mobilitätsverhalten der Menschen ändern. Wie das gelingen kann, welche Hemmnisse dagegen stehen, aber auch welche Chancen für eine höhere Lebensqualität und bessere Gesundheit damit verbunden sind – das alles soll in den drei Veranstaltungen der Reihe beleuchtet werden. Premiere ist am 18. März.

Die Termine:

18.03.2024: Wie gelingt die Verkehrswende? – Metropolen in Bewegung

mit Johann von Mirbach, Dokumentarfilmer

Nach einem Einführungsvortrag zur Rolle des Verkehrs beim Klimaschutz werden Ausschnitte aus Johann von Mirbachs preisgekrönten Film „Wie gelingt die Verkehrswende – Metropolen in Bewegung“ gezeigt und im Gespräch mit dem Filmemacher vertiefend diskutiert, was für eine Verkehrswende wichtig ist, welche Rolle die handelnden Personen spielen, wo Hemmnisse der Wende entgegenwirken und wie sie gelingen kann.

03.06.2024: Hemmnisse überwinden bei der Mobilitätswende

mit Andreas Knie, Prof. am Wissenschaftszentrum Berlin, Verkehrsforscher

Der Verkehrsforscher Andreas Knie wird im ersten Teil darlegen, was für eine Mobilitätswende in Deutschland nötig ist. Im zweiten Teil geht es darum, welche Hemmnisse der Mobilitätswende entgegenwirken und wie diese zu überwinden sind. Nach den Vorträgen werden die Themen vertiefend diskutiert.

12.06.2024: Verkehrswende in Göttingen?

mit Maik Lindemann, Verkehrsplaner der Stadtverwaltung, Thomas Zimmermann, Göttinger Verkehrsbetriebe, u. a.

Nach einer Einführung zur bisherigen Göttinger Verkehrspolitik werden verschiedene Aspekte einer Mobilitätswende in Göttingen wie eine autofreie Innenstadt, Neubaugebiete weitgehend ohne Autos, der nötige ÖPNV-Ausbau, Verbesserungen für den Radverkehr und andere Themen mit den Gästen nach jeweils kurzen Einführungsvorträgen in Gesprächsrunden diskutiert.

Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 19:45 Uhr im Deutschen Theater Göttingen. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltungen werden parallel im online-Stream veröffentlicht.

Veranstalter: KUNST e.V. , Scientists for Future Göttingen und Klimabeirat Göttingen in Kooperation mit dem Deutsches Theater Göttingen. Gefördert vom Referat für nachhaltige Stadtentwicklung der Stadt Göttingen.

Weitere Informationen: https://www.dt-goettingen.de/stueck/verkehrswende-aber-wie